[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Kaltenholzhausen.

Counter :

Besucher:1047048
Heute:46
Online:2
 

SPD steht weiter für städtebauliche Entwicklung in Lahnstein :

Pressemitteilung

Seit 1973 kann die Stadt am Rhein-Lahn-Eck von Fördermitteln des Bundes und des Landes profitieren. 16,27 Mio. Euro sind bis 2010 geflossen. Für die SPD vor Ort und im Kreis ist klar: Die Förderung muss Fortbestehen, um die Entwicklung der Stadt Lahnstein als Kleinstadt, aber auch als wichtigen Wirtschaftsstandort im Rhein-Lahn-Kreis positiv zu begleiten. Zu den bisher abgeschlossenen Projekten zählen unter Anderem die Freilegung des „Alten Rathauses“, die Niederlegung des alten Hotels „Einhorn“ als Ordnungsmaßnahme, sowie die Vorplatzgestaltung der Johanneskirche. „Viele wichtige Projekte wurden bereits erfolgreich durchgeführt. Jetzt heißt es, weitermachen und im Hinblick auf die BUGA 2029 Lahnstein zu einer attraktiveren Stadt gestalten“, so SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland.

Im Herbst 2016 hat der heimische Innenminister Roger Lewentz (SPD) ein Gebiet des Stadtteils Oberlahnstein in ein neues Stadtumbauprogramm aufgenommen und für Gesamtkosten von 20.000.000 Euro einen Förderbetrag von bis zu 14.000.000 Euro für einen Zeitraum von 12 Jahren in Aussicht gestellt. Damit wurde nicht nur die Fördersumme enorm angehoben - die Stadt kann damit neben privaten Fördermaßnahmen auch eigene ganz wichtige Projekte umsetzen. Oberstes Ziel ist eine Erschließungsstraße vom Hafengelände bis hin zum neuen Rheinquartier.

SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland und Aktive der Lahnsteiner SPD um deren Vorsitzende Gabi Laschet-Einig machten sich jetzt vor Ort ein Bild über die geplante Maßnahme und sind sich klar: Die Straße wird Lahnstein vom Verkehr entlasten und das Stadtumbaugebiet, zu dem unter anderem auch das Bahnhofsumfeld und die Altstadt gehören, enorm aufwerten und nach vorne bringen. Mike Weiland: "Lahnstein hat in diesem Bereich absolut eine Aufwertung und deutliche Verbesserung des Stadtbildes verdient. Was die SPD auf Stadt- und Kreisebene dazu beitragen kann, wird sie nach ihren Möglichkeiten tatkräftig unterstützen!"

„Die Verbesserung des Oberlahnsteiner Stadtbildes, die Wiederbelebung der Innenstadt sowie eine effiziente Gestaltung des Niederlahnsteiner Gewerbegebiets stehen seit Langem auf unserer Liste der Ratsarbeit. Gemeinsam mit Kreis und Land werden wir uns für die bestmögliche Verwendung der Fördermittel einsetzen und eine positive Entwicklung unserer Heimatstadt vorantreiben“, so die Lahnsteiner SPD Vorsitzende Gabi Laschet-Einig.

Juso-Vorsitzender Khalid Rasul: „Als junger Lahnsteiner liegt mir und den Jusos vor Ort eine Verbesserung des Stadtbildes besonders am Herzen. Wir möchten, dass unsere Stadt lebendig bleibt und weiterhin alten, aber auch jungen Menschen eine Heimat bietet. Daher begrüßen wir die Unterstützung des Landes durch unseren Innenminister Roger Lewentz.“

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

- Zum Seitenanfang.